23.01.2018

{Gelesen}: Pheromon 1: Sie riechen dich – R. Wekwerth & Thariot

180122 Pheromon1b
Autoren: Rainer Wekwerth & Thariot
Titel: Pheromon 1: Sie riechen dich
Reihe: Pheromon
Genre: Jugendbuch, Sci-Fi
Verlag: Planet, [16.01.2018]
Kindle-Edition: 416 Seiten, ASIN: B076BW1BJT
auch im TB- und HB-Format (ungekürzt) erschienen
Whispersync for Voice verfügbar
hier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite
Dank NetGalley.de ♥♥♥


klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Meine Meinung:

anders als erwartet

Der Blick auf das Cover und auch die Inhaltsangabe erinnern ein bisschen an Spiderman, ich vermutete also einen Jugendroman mit einem Helden, der durch seine ungeahnten Kräfte Leben rettet, eher fantasylastig.

Mysteriös geht es auch zu. In zwei Handlungssträngen auf zwei Zeitebenen, einmal 2018 und einmal 2118, geht es um dasselbe Problem, das aber erst nach und nach gelüftet wird und so ganz anders ist als erwartet. Protagonist in der Gegenwart ist Jake, ein 17jähriger Junge mit dem Herz auf dem rechten Fleck, in der Zukunft ist dies Travis, ein alter Arzt mit einem Alkoholproblem und einer Vorstrafe. So fällt es leicht, zu Jake Sympathie aufzubauen. Travis blieb für mich einige Zeit farblos.

Vieles ist am Ende nicht so, wie es anfangs scheint. Und wenn dies auch der erste Band einer Trilogie ist, so haben die Autoren der Story dennoch eine Art Abschluss beschert. Eine offene Frage gibt es natürlich dennoch. Ob sie in Band 2 beantwortet wird?

Mir hat das Buch gut gefallen, ein Pageturner war es jedoch für mich nicht. Und somit gebe ich 08/10 Punkte.

Zitat:

"Und darum wirfst du auf mich. Wie viel Sekunden haben wir noch?” Jake spürte das Feuer in sich, er würde es schaffen. Alan brauchte den Ball bloß auf ihn zu werfen.
Der Moment, Pos. 48/4699, bei 1 %

180122 Pheromon1a

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...