31.08.2017

{Gelesen]: Meer des silbernen Lichts | Tad Williams

170830 Otherland4a
Autor: Tad Williams
Titel: Meer des silbernen Lichts
Reihe: Otherland (4)
Übersetzer: Hans U. Möhring
Genre: Fantasy, Sci-Fi
Verlag: Klett-Cotta, [13.11.2015], [1217 Seiten]
Kindle-Edition: B017M42ZPE
auch als HC und HB verfügbar

klick zu Amazon.de


Inhaltsangabe (Amazon):

Die Zeit wird knapp - schon hat die Gralsbruderschaft die Vorbereitungen abgeschlossen, bald wird das Netzwerk stehen, und dann wird es kein Entkommen mehr geben. Da sehen sich Renie, !Xabbu und die anderen Freunde einer noch schlimmeren Gefahr gegenüber: Dread, der durchgeknallte Killer des größenwahnsinnigen Jongleur setzt zu seinem letzten Coup an: Er wird die Kontrolle an sich bringen, er wird sein Werk der diabolischen Zerstörung beenden. Und dann gibt es vielleicht keine reale Welt mehr, in die die Freunde zurückkehren können.
Bestsellerautor Tad Williams schließt mit diesem letzten Band seine grandiose Fantasy-Geschichte über eine Welt ab, die in nicht allzu weiter Zukunft unsere eigene sein könnte. Alle Hoffnung liegt in dem mysteriösen »Anderen«.

Meine Meinung:

zukunftsnah, VR, ewiges Leben

Wenn ich mir das Cover so anschaue, bin ich mir immer noch nicht vollkommen sicher, was es darstellen soll. Es sieht nach Bauteilen aus, Platinen u.ä., aber diese Kugel darauf, soll diese den Satelliten darstellen? Oder einen solchen Tank, in welchen Reni und !Xabbu liegen, während sie permanent online sind? Auf jeden Fall sieht es futuristisch aus und passt zu den vorherigen Covern.

Dies ist nun der 4. und letzte Teil der Reihe um die Gralsbruderschaft, die ein eigenes Netzwerk mit so plastischer Virtualität geschaffen hat, dass es sich anfühlt, als wäre man körperlich dort. Alle Sinne scheinen zu funktionieren. Aber die Gralsbruderschaft strebt danach, ewig virtuell zu leben und geht dabei buchstäblich über Leichen. Inzwischen ist es immer gefährlicher im Otherland-Netzwerk geworden, Mutationen entstehen, und unsere Freunde müssen sich ständig gegen alle möglichen Feinde wehren, um am Leben zu bleiben. Dazu kommt der Serienmörder Dread mit seinem “Dreh” und dem brutalen Zerstören ganzer Simulationen, das Quälen des bereits im Sterben liegenden “Anderen”… Kurz: Es ist mörderspannend!

Mehrere Wendungen sorgen für Spannung und machen das Werk letzten Endes zu einer runden Sache. Es liest sich sehr flüssig, ist detailreich geschrieben und lässt den Leser so direkt in die Geschichte eintauchen. Auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, wachsen an ihren Aufgaben und entwickeln sich weiter, was besonders an Renis Vater festzumachen ist.

Mir hat diese Reihe sehr gut gefallen. Zwar gehöre ich nicht zu denjenigen, die sich in virtuellen Welten tummeln und Aufgaben bestehen, um ein Level höher zu kommen, aber diese ganze Idee hat mich absolut fasziniert, den Körper künstlich am Leben zu erhalten und dafür dann rund um die Uhr online sein zu können, in einer virtuellen Realität Abenteuer zu bestehen bzw. wie in diesem Fall zu versuchen, ins Koma gefallene Kinder zu retten und gleichzeitig sämtliche auftretenden Gefahren zu überleben, die Idee, online im Netz ewig leben zu können…

Ich gebe die volle Punktzahl: 10/10 Punkte.

Da ich seit kurzem das kleine Progrämmchen Bookout nutze, um statistische Werte über mein Leseverhalten zu bekommen, ist mir wieder einmal bewusst geworden, dass die Analyse viel zu ungenau ist. Dieses Buch hier hat 1217 Seiten, aber ich habe im Schnitt doppelt so lange für eine Seite gebraucht als sonst. Und es lag ganz bestimmt nicht daran, dass ich plötzlich viel langsamer gelesen habe. Ich gehe einfach davon aus, dass das gedruckte Buch mit sehr kleiner Schrift versehen ist, so dass auf einer Seite annähernd doppelt so viele Worte stehen wie in “normalen” Büchern. Fakt ist, ich habe mehr als die angegebenen 25 Stunden und 12 Minuten gelesen, weil ich schlicht den Zähler nicht immer laufen ließ (Pausenfunktion bei eingehenden Anrufen, anschließendes Weiterlesen ohne Zähler). Besser wäre also eine Analyse nach Worten und nicht Seiten zu bekommen. Na, vielleicht gibt es das ja eines Tages.

Zitate:

170830 Otherland4d 170830 Otherland4c

Bücher der Reihe:

1. Otherland. Stadt der goldenen Schatten – beendet 11.04.2017 – 09/10 Punkte
2. Otherland. Fluss aus blauem Feuer – beendet 26.04.2017 – 08/10 Punkte
3. Otherland. Berg aus schwarzem Glas – beendet 05.06.2017 – 10/10 Punkte
4. Otherland. Meer des silbernen Lichts – beendet 30.08.2017 – 10/10 Punkte

170830 Otherland4e

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...