08.07.2016

{Gelesen}: Seelenflut | Anette Strohmeyer

klick zu Amazon.de

Autor: Anette Strohmeyer
Titel: Seelenflut 
Reihe: Ondragon (4)
Genre: Mystery-Thriller
Verlag: Psychothriller GmbH [13.06.2016]
Kindle-Edition: 490 Seiten, 8,99 €
ASIN: B01H0KMXAM
hier: Rezensionsexemplar – DANKE !!!
gelesen auf dem Kindle Paperwhtie

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Etwas stimmt nicht im „The Seaton“, einem Luxushotel in Thailand. Zuerst sind es nur kleinere Unfälle, doch dann ertrinken kurz nacheinander drei Gäste auf rätselhafte Weise. Für Paul Ondragon ist der Fall zunächst klar: Sabotage. Ein Konkurrent will das Hotel in Verruf bringen. Doch als Ondragon seine Ermittlungen in Khao Lak aufnimmt, dem Ort, der 2004 vom Tsunami verwüstet wurde, muss er feststellen, dass hinter der palmengesäumten Kulisse des Urlaubsparadieses noch ganz andere Kräfte am Werk sind. Eine unheilvolle Mixtur aus den bösen Erinnerungen an die Tsunami-Katastrophe und dem tief verwurzelten Aberglauben der einheimischen Bevölkerung …

Meine Meinung:

Über zwei Jahre mussten die Ondragon-Fans auf die Fortsetzung, den neuen Fall von Paul Ondragon, warten, aber ich meine, es hat sich gelohnt. Viele Recherchen haben Anette Strohmeyer außerhalb Europas geführt, und sie hat letztendlich wieder mysteriöse Überlieferungen in einen Roman gepackt und ihren Protagonisten, der eine ungewöhnliche Angststörung hat, nämlich die Angst vor Büchern, diesmal zu einem Hotel nach Thailand geschickt, um dort mysteriöse Tode und andere Vorkommnisse aufzuklären. Dass er sich natürlich wieder selbst in Gefahr begibt, wissen seine Fans ja schon, aber so spannend war es wirklich noch nie.

Die Story wird in 2 Zeitebenen erzählt, einmal kurz bevor es zur Zerstörung des Hotels durch den Tsunami 2004 kam – dafür wird das Schicksal einer deutschen Familie besonders unter die Lupe genommen - und andererseits 8 Jahre danach, als es zu weiteren Vorkommnissen in dem wieder neu aufgebauten Hotel kommt, die sich niemand erklären kann. Hängen diese “Unfälle” womöglich zusammen? Warum wird Mr. O. so viel verschwiegen? Immer wieder stößt er auf Fakten, die ihm niemand erzählt hat, dabei sind sie nicht unwichtig.

Die Story ist so dicht, die Erzählstränge an so vielen Stellen miteinander verwoben und die Spannung fast mit Händen greifbar. Immer wieder geschehen unvorhergesehene Dinge, und es fällt wirklich schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

Am Ende habe ich nur eine offene Frage, die sich aus einer merkwürdigen Situation für mich ergeben hat, wenn ich die Aussagen, Erkenntnisse und zusammengetragenen Fakten berücksichtige, die ich hier aber nicht nennen werde, um euch nicht zu beeinflussen Winking smile 

Von mir gibt’s eine unbedingte Leseempfehlung und 09/10 Punkte.

Zitat:

“Hey, schaut mal”, sagte sie und blieb stehen. “Das sind Geisterhäuschen.”
”Und ich dachte, das wären Vogelhäuschen im Thaistil!”, sagte Michael mit einem trockenen Lachen, für das Julia sich ein wenig schämte.
6. Kapitel, Seite 57/573

IMG_2203

Bücher der Reihe:

1. Menschenhunger – rezensiert 22.03.2013 – 09/10 Punkte
2. Totenernte – rezensiert 10.04.2013 – 07/10 Punkte
3. Nullpunkt – rezensiert 06.03.2014 – 09/10 Punkte
4. Seelenflut – beendet 08.07.2016 – 09/10 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...