30.09.2010

Getaggt

… hat mich Sabine, und ich mache mit.

  1. Wem oder was kannst du nicht widerstehen?
    Das “wem” lasse ich hier mal weg, denn da gibt es nur einen, und das Wie und Warum geht niemanden etwas an. Aber gutem Essen kann ich z.B. nicht widerstehen. Ich esse für mein Leben gern, bin ein absoluter Genussmensch. Dann kann ich guten Büchern und guter Wolle nicht widerstehen. Auch Strickzubehör – neue interessante Dinge – muss ich haben. Und ich bin ein Technik-Freak. Momentan schlägt mein Herz für die Geräte, die der Hersteller mit dem angebissenen Obst im Logo anbietet
  2. Wenn du fliegen könntest, was würdest du dir am liebsten von der Luft aus betrachten?
    Ganz ehrlich habe ich noch nie darüber nachgedacht… Ich fliege ja 2x im Jahr und sehe dann alles unter mir, das mich interessiert, wenn ich denn hinaus sehe. Meistens schlage ich aber mein Buch auf, sowie ich in meinem Sitz sitze… Ich denke, wenn ich selbst fliegen könnte, würde ich sowieso überall hin fliegen, ALLES entdecken wollen. Differenzieren kann ich da jetzt so gar nicht… schlimm?
  3. Wen würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
    Na meinen Laird natürlich – WAS für eine Frage?
  4. Würdest du gern wieder zur Schule gehen?
    Manchmal ja, allerdings dann auch in jüngerer Ausführung, denn ich lerne heute nicht mehr so schnell wie früher und kann mich auch nicht mehr so lange intensiv konzentrieren, ohne Kopfschmerzen zu bekommen. Aber ich bin sehr gern zur Schule gegangen.
  5. Kaffee oder Tee?
    Beides. Morgens unbedingt Kaffee, sonst bin ich kein Mensch… und später ausschließlich Tee. Hab ich schon gesagt, dass ich ein Genussmensch bin?
  6. Früher Vogel oder Langschläfer?
    Ungewollt dann wohl eher Früher Vogel. Weil ich an Werktagen bereits kurz nach 5.00 Uhr aufstehen muss, kann ich auch am WE nicht allzu lange schlafen, selbst, wenn ich noch so gern möchte. Spätestens 7.30 Uhr bin ich hell wach. Aber ich habe aus der Not eine Tugend gemacht und nutze dann die Stunden, bis der Laird zerknautscht im Wohnzimmer erscheint und Frühstück braucht, für meine Hobbys.
  7. Disco oder lieber ein gemeinsamer Abend mit Freunden?
    Disco war einmal, ist lange her. Und da mein Laird kein Tänzer ist, kommt das eh nicht mehr in Frage, obwohl ich immer noch gern tanze. Mit einem Staubwedel geht das erstaunlich gut - also nehme ich den gemeinsamen Abend mit Freunden. Die haben wir nämlich auch öfter.
  8. Welchem Menschen möchtest du heute einen besonderen Gruß schicken und warum?
    Meiner Wahlschwester in Berlin gehört heute mein besonderer Gruß. Sie hat grad eine Menge um die Ohren mit einem größeren Projekt und kaum Zeit zum Luftholen und Entspannen. Gudrun, ich hab dich lieb – lass dich nicht unterkriegen! Und auch, wenn es in diesem Jahr nichts mehr mit einem Treffen wird – ich bin in Gedanken bei dir.

So, das Dumme bei diesem Taggen ist wohl, dass man neue Fragen stellen und diese anderen Bloggern an den Kopf bzw. vor die Füße werfen soll… tja, aber DAS krieg ich grad nicht hin… Sabine, ist das schlimm?  Ich hoffe nicht.

Drei am Donnerstag # 38, Yogi-Tee und Alpsee


klick zu Kirstin
1. Von was träumst du am liebsten?
Oh, das ist ganz verschieden… Eigentlich bin ich sehr genügsam, so reicht es mir manchmal, nur vom Feierabend zu träumen, während einer langweiligen Besprechung vielleicht von einer guten Tasse Tee, dem nächsten Urlaub, einem geplanten Besuch, dem nächsten Strickprojekt oder ich träume das Buch weiter, das ich lese (und wundere mich dann später, dass manche Szene gar nicht darin vor kam… tsss)
Und dann gibt es natürlich auch die Dinge, die ich mir erträume wie z.B. jetzt das iPod Touch zu meinem Geburtstag… oh, ich hoffe so sehr, dass ich das bekomme… die Ohrhörer meines jetzigen IPod Nano geben nämlich langsam ihren Geist auf – und ich müsste mich sonst umgehend um Ersatz kümmern – und wäre natürlich enttäuscht… klaro – also drücke ich alle Daumen und hoffe und träume
2. Gibt es ein Wort, das du überhaupt nicht magst?
Hm… da gibt es bestimmt eins – das fällt mir nur jetzt nicht ein… Ich lasse mich nicht gern drängen, darum könnte es das Wort “sofort!” sein…
3. Wessen Meinung ist dir besonders wichtig?
Eigentlich wollte ich schreiben, dass mir völlig egal ist, was andere von mir denken, aber das stimmt so nicht. Denn ich bin Waage, harmoniesüchtig und darauf bedacht, es möglichst allen recht zu machen, daher ist mir wohl unterschwellig doch wichtig, was andere von mir denken, und wenn ich jemand Bestimmten herauspicken soll, dann ist das logischerweise meine bessere Hälfte. Denn wenn er nicht mehr mit mir klar käme, dann müsste ich mein Leben erneut völlig neu ordnen, und das hoffe ich eigentlich nie wieder tun zu müssen. Zum Glück darf ich bei ihm sein, wie ich bin, ohne Schminke und Verstellen
Beim Stricktreff hab ich letztens tollen Yogi-Tee getrunken – ist lange her, dass ich mal welchen hatte – und bin heute im Reformhaus gewesen und hab mir selbst welchen gekauft mit meiner Lieblingsgrundnote Ingwer. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, durften gleich 4 Päckchen mit nach Hause - die große Packung Ingwer-Tee nehme ich allerdings mit ins Büro. Eben aufgemacht habe ich die klassische Variante… hmmm, das duftet hier jetzt… lecker!
Und bei der Gelegenheit und weil mir der Magen in der Kniekehle hing, bin ich wieder mal bei SUBWAY vorbei gegangen, d.h. nicht vorbei, sondern hinein und habe ein Italian B.M.T. gegessen  
Und als ich zuhause ankam, lag da auf meinem Schreibtisch bereits das Monatsunikat Oktober von 1000schön! – Irre! Und wunderschön, seht mal hier:
oktober
Und weil mir gerade so nach Swing ist und ich die CD von Robbie Williams hoch und runter höre, gebe ich euch auch noch ein kleines Sahne-Bonbon daraus auf die Ohren

29.09.2010

Immer wieder mittwochs

gibt es die Inside 7 von Annelie

 

am Horizont...
geht’s weiter – da ist die Welt nicht zu Ende

Gedanken...
sind frei – auch wenn ich meine oft auf der Zunge trage…

Bahnhöfe...
können Orte der Begegnung sein. Seit ich Autofahrerin bin, bin ich viel zu selten auf einem…

Schuhläden...
sind oft frustrierend, wenn die Schuhe, die mir gefallen, an meinen Füßen unmöglich aussehen oder ungefähr doppelt so viel kosten, wie ich auszugeben bereit bin…

gemischte Gefühle...
lassen mich vorsichtig werden und genauestens abwägen

kreativ(e)...
Blogs gibt es so viele, und die Zeit reicht meist nicht, alle zu besuchen und überall zu kommentieren… seufz –

manchmal...
wünschte ich, der Tag hätte mehr Stunden…

 

Und außerdem ist mittwochs in unserer Stadt Stricktreff. Seit Frau Mirtana den Laden entdeckt und ich ihn erstmals besucht habe, sind wir mittwochs immer dabei. Und es war auch heute wieder unheimlich schön. Dieses Mal konnte dann auch Frau Mirtana an ihrem toe-up-Socken weiternadeln

Und ich hab eine Tüte voller Wolle mit nach Hause gebracht. Nicht gekauft – sondern für ein weiteres Haruni-Tuch – ein Strick-Auftrag. Und ein Knäuelchen Cosmo für eine weitere Mütze für mich hab ich dazu bekommen Ich freu mich

Sabine hat mich getaggt. Das Stöckchen nehme ich morgen auf, wenn’s genehm ist. Heute falle ich nur noch ins Bett.

Bis morgen Leute. Schlaft gut und träumt was Schönes!

28.09.2010

Melody Gardot… WAS für eine Stimme

Und weil ich mich heute ein bisschen verwöhnen möchte
und noch einen Teil meines Gutscheins uneingelöst war,
hab ich mir kurzerhand das Album “My One And Only Thrill” auf den Rechner geholt und gleich auch auf mein iPod…

ich schwelge gerade mal…

hach ja…

~~~~~

Und übrigens – denkt ihr noch an das Voting? – Bis jetzt steht es 10 : 1

Für alle Fans von Stephen Kings “Die Arena”

Gerade im Hörbücher-Blog gelesen:

- es gibt sogar eine Website von Chester’s Mill - wie cool ist das denn?

Schaut mal hier:  

Irre… was es alles gibt – und vor allem, wie viel Mühe sich hier jemand gemacht hat. Schaltet unbedingt auch die Lautsprecher ein

Shippys Blog feiert Geburtstag

… im Grunde ist er schon vorbei, der Bloggeburtstag, aber Shippy möchte etwas von der Freude an ihre Leser weitergeben und startet eine Verlosung

Und wenn ich auch nicht gewinne, so möchte ich doch im Lostopf sein – man kann ja nie wissen

Fast schon rekordverdächtig

…war die Fahrt nach Hause heute. Für die 53 km habe ich sage und schreibe NUR 150 Minuten gebraucht! Der helle Wahnsinn. Also quasi 3 Minuten pro Kilometer…

Das Tolle an Navis ist ja, dass sie einem sagen, wenn ein Stau auf der Autobahn ist. Das Dumme an ihnen ist, dass sie es einem mitteilen, wenn man mittendrin steht

OK, ich will meinem Navi nix Böses, ich fahre ja schon wenige Minuten, nachdem ich meinen Arbeitsplatz verlassen habe, auf die Autobahn – und heute direkt in den Stau hinein. Kann sein, dass solche Informationen alle 5 Minuten von den Satelliten gesendet werden – hätte ich es 3 Minuten eher gewusst, wäre ich einen anderen Weg gefahren. Der wäre zwar mit Ampeln gepflastert gewesen, hätte mir aber eine endlose Stehe- und Fahrerei im Schritttempo erspart.

Deshalb habe ich mir jetzt erst mal eine Packung Kekse mit Erdnüssen gekauft – die Küche bleibt heute kalt. Null Bock! Ach, und diese kleinen gefüllten scharfen Kirschpaprika hab ich ja auch noch – ha! – Ich verhungere also nicht! – Brot hab ich für morgen auch noch so gerade eben bekommen. Das letzte. Man glaubt es kaum. Aber ich hatte heute schon Knäcke – geht mal, aber nicht immer. Staubt so

stirling17

Hier zeige ich euch nun einen ganz alten Laden in Stirling, der für solche, die gern naschen das reinste Gift ist. Regale voller Süßigkeiten… ein Schlaraffenland! Dort habe ich aber nichts gekauft. Da war ich ja vom Frühstück immer noch bis in den Nachmittag schön satt

So, jetzt muss ich mich erst mal erholen… PC ist dann später…

27.09.2010

Eine kleine Umfrage – bitte macht alle mit!

Funny hat hier gestern (glaub ich) angemerkt, dass es jetzt immer so lange dauert, beim Scrollen in diesem Blog, und wir haben gemeinsam herausgefunden, dass es an der Slideshow rechts in der Seitenleiste liegen muss. Daher habe ich überlegt, ob ich sie wieder herausnehmen soll und möchte euch die Möglichkeit der demokratischen Entscheidung einräumen. Ich beuge mich der Mehrheit
Slideshow von SCO ja oder nein
Hab keine Probleme - JA!
Das Scrollen dauert, aber JA!
Die Seite baut sich zu langsam auf - NEIN!
Ist mir zu viel - NEIN!
Kommentar abgeben?
Name:

Kommentar:
(max. 2500 Zeichen)

Und hier kommen die Fotos an der Frau

mütze2cmütze2e

Kaum bin ich nach Hause gekommen und die Sonne noch nicht ganz unter gegangen, habe ich den Laird überfallen und gebeten, Fotos an der Frau zu machen. Als erstes hat er einige sehr interessante Bilder von sich selbst gemacht, die ich aber umgehend löschen musste (manchmal ist er doch ziemlich albern, das muss ich schon sagen   )

Das erste zeigt, wie ich die Mütze zu tragen beabsichtigt habe, aber die Farben kommen gar nicht so richtig rüber… Und was macht der Laird plötzlich? Er fummelt an meiner Mütze rum, zieht sie mir fast ins Gesicht und meint, so sähe das doch viel besser aus… ? – Was meint ihr? Mal davon ab jetzt, dass ich mich kringelig gelacht habe dabei - Jedenfalls sind das genau die Farben!

26.09.2010

Selbu Modern – Mütze 02/2010 in Fair Isle-Technik

mütze2a

Mein Wochenend-Projekt – eine neue Mütze in Lila und Violett.
Gerade feucht und über eine kleine Schüssel gestülpt trocknet sie jetzt und wird mich bald kuschlig weich wärmen.

Von dieser Wolle habe ich noch 2 Grautöne hier zum Mütze-Stricken

Das Zurückstricken hier gestaltet sich viel schwieriger als bei einem Faden, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten mit meinem Ösenring kam ich dann ganz gut zurecht.

Mützendaten

Material:  OnLine Linie 33 Cosmo – 70 % Merino, 25 % Nylon, 5 % Cashmere
Nadeln:  2,5 und 3,5er 40er Rundnadeln und 3,5er Nadelspiel
Anschlag:  128 M
Muster: Selbu Modern 
Größe uni
Verbrauch:  23g Lila und 40 g Violett

Mehr Details unter DIESEM LINK

Fotos an der Frau kann es erst später geben.
Morgen bin ich wieder im Außendienst und erst spät zuhause…

Diese Wendeltreppe

stirling16

… sind wir im Wallace Monument hoch gestiefelt. Und wenn ich mich richtig erinnere, waren es 264 Stufen…

stirling15

Ist man endlich ganz oben, hat man einen unglaublichen Blick. Zunächst erst einmal nach oben… Eine unglaubliche Baukunst! – Aber es herrscht ein ganz schöner Wind da oben!

stirling14

Und hier noch 2 Blicke über über die Gegend… Ich liebe ja das viele Grün – Wunderschön!

stirling13

25.09.2010

Kurzrezi: Mariana – Susanna Kearsley

Susanna Kearsley
Mariana
Liebesroman
Piper
TB, 349 Seiten
ISBN: 3492248098

Bewertung:

Klappentext:

Julias Kindheitstraum geht in Erfüllung: Die junge Illustratorin kauft sich ein altes englisches Bauernhaus. Nach ihrem Einzug geschieht Seltsames. In Tagträumen erlebt sie das Leben von Mariana, einer jungen Frau, die 1665, während der Zeit der großen Pest, hier gelebt und eine tragische Liebe erfahren hatte. Dreihundert Jahre liegen zwischen den Leben der beiden Frauen, doch was verbindet sie?

Und wieder mal ein Liebesroman, der meinen Vorrat an Kleenex reduziert hat. Schade eigentlich, dass ich viele Tage immer nur wenige Minuten zum Lesen gekommen bin und erst heute den letzten Schwung des Spannungsbogens auskosten und hemmungslos heulen konnte.

Ob man nun an Reinkarnation glaubt oder nicht, Julia jedenfalls scheint die wiedergeborene Mariana zu sein. Nach und nach erlebt sie Erinnerungen aus Marianas Leben und stellt plötzlich fest, dass die Menschen, die sie auf Anhieb in ihrem neuen Zuhause mochte, ebenfalls teilweise zu ihrem alten Leben gehörten. Doch sollte man seiner Seele vertrauen und nicht seinem Herzen – oder wie schon Antoine de Saint-Exupéry so treffend formulierte: “Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.” – Und so kriegen sie sich am Ende doch noch, die beiden Liebenden, die vor so langer Zeit gewaltsam getrennt wurden…

Ein ganz wunderschönes Buch. Nicht ganz die Zeitreise wie bei der “… Frau des Zeitreisenden”, aber eine ebenso starke Liebe – über Raum und Zeit hinweg.

Morgen werde ich mich dann trauen und Das Buch ohne Staben anfangen zu lesen… Wenn es hier also über kurz oder lang plötzlich still wird, habe ich es nicht überlebt…

Handstulpen in Jaywalker - 05/2010

stulpen4a

Vor ein paar Tagen habe ich bei Netty ein Paar Jaywalker-Stulpen gesehen und beschlossen, sie nachzustricken. Meine Ma wollte ja ganz einfache Stulpen haben, jetzt mache ich verschiedene Varianten, und sie darf wählen. Diese hier sind sehr einfach, haben aber das gewisse Etwas, finde ich… Ich bin gespannt, für welche(s) Paar(e) sie sich letzten Endes entscheiden wird. Ich hab noch 1-2 Varianten zu stricken vor…

Netty hat mit 60 M und 3er Nadel gestrickt, das wurde bei mir viel zu weit, so dass ich auf 52 M und 2,75er Nadeln umgestiegen bin. Mir passen die Stulpen jetzt einwandfrei, ich weiß nur nicht, ob sie meiner Ma auch passen. In Handschuhen haben wir die gleiche Größe, daher ist meine Größenwahl nicht ganz abwegig, oder? Einer von uns beiden jedenfalls passen sie mindestens perfekt

Stulpendaten

Material:  Drachenwolle “Gänseblümchen-Frühlingstiger” 75/25
Nadeln:  2,75 Pony Pearl
Anschlag:  52 M
Muster: Jaywalker
Bündchen:
  5 Rd kraus
Größe S
Verbrauch:  27 g

Mehr Fotos und Details findet ihr wie immer auf meiner Projektseite

Das Wallace Monument in Stirling

… war der nächste Punkt auf unserer Sightseeing-Tour.

stirling9

Ich habe einige Fotos vom Monument aus verschiedenen Perspektiven gemacht. Weitere findet ihr unbearbeitet in meinem Album.

Das Wetter hielt, was es versprach, und wir haben uns an den Aufstieg im Inneren gemacht. Es gibt dort mehrere Etagen mit Ausstellungen, die sehr interessant sind. Einige Fotos habe ich gemacht. Heute gibt es den ersten Teil.

stirling10

Das Wallace-Schwert – natürlich hinter Glas

stirling11   stirling12

Wunderschöne Bleiglasfenster mit Glasmalereien

stirling

Und wieder Robert The Bruce, King of Scotland

24.09.2010

Freitagsfüller # 78

klick zu Barbara

1.  Wenn ich könnte, würde ich gern wie im Urlaub richtig ausschlafen. Leider werde ich immer schon so früh wach. Und dann fühle ich mich den ganzen Tag zerschlagen. Gestern z.B. habe ich mich nach der Arbeit ein Stündchen hingelegt, weil die Nacht zu kurz war, doch das hat sich dann letzte Nacht gerächt, da war ich dann schon um 3.30 Uhr wach…

2.  Diese kleinen gefüllten Peperoni sind ist zur Zeit mein Lieblingssnack . Gilt das überhaupt, weil das nicht süß ist? Aber ich könnte mich an den Dingern dumm und dösselig essen…

3. Mein Leben wäre einfacher, wenn die Arbeitswoche nur 4 Tage umfassen würde, und wir 3 Tage frei hätten. Ich wäre dafür, den 3. freien Tag selbst festlegen zu dürfen. Ich würde dann den Mittwoch nehmen. Ich glaube, damit käme ich gut klar

4. Abends noch in aller Ruhe einen Kakao oder Horlicks-Getränk zu trinken und dann ein paar Seiten zu lesen ist eine schöne Art den Tag zu beenden. Am Freitag darf es auch mal ein Whisky sein

5.   Erste Eindrücke sind meist die entscheidenden. Bislang lag ich dabei immer richtig. Schottland z.B. gefällt mir – trotz des Regens

6.  Wenn ich zu viel Süßes esse, wird mir schlecht. Das merke ich besonders dann, wenn es anstelle von einer deftigen Mittagsmahlzeit Waffeln oder Torte gibt… Da sorge ich dann schon immer mit einem Käsebrot vor, bevor ich zu SchwieMu rüber gehe.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Stricken und Lesen bei leichter TV-Berieselung, morgen habe ich den Haushalt geplant und Sonntag möchte ich nur Dinge tun, die ich gerne mag! Das Wetter soll sich ja weiterhin herbstlich regnerisch gestalten, also bleiben wir wohl besser au’m Sofa. Ich hab mir für alle Fälle schon mal einige Anleitungen und Wollknäuelchen bereit gelegt - Wochenende – ICH BIN BEREIT!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...