31.03.2010

Ausgehört: Warnschuss – S. Brown

Sandra Brown
Warnschuss
Krimi
Dauer: 6 Std. 41 Min. (gekürzt)
gelesen von Hansi Jochmann

Bewertung: 

Inhaltsangabe (Amazon):

Detective Duncan Hatcher wird nachts zum Haus des angesehenen Richters Cato Laird gerufen, weil dessen junge Ehefrau Elise in Notwehr einen Einbrecher erschossen hat. Doch Duncan erkennt schnell, dass Elise nur die halbe Wahrheit sagt. Er hält sie des heimtückischen Mordes für schuldig, bis Elise eines Abends bei ihm Hilfe sucht und ihm eine beinahe unglaubliche Geschichte erzählt...

Sandra Brown gefällt mir als Autorin immer besser. Hab mir gleich mal einige ihrer Bücher in meinen Amazon-Wunschzettel geladen Und auch Hansi Jochmann liest wieder bewundernswert und zeigt allen, dass nicht nur Männer hervorragende Sprecher sind, sondern auch so manche Frau ihnen das Wasser reichen kann.

Dass es dieses Hörbuch dennoch nur zu 8/10 Punkten bei mir geschafft hat, liegt wahrscheinlich an der Verkürzung. Ich hatte gerade zum Ende hin das Gefühl, als würde etwas Entscheidendes fehlen. Irgendwie überschlugen sich die Dinge derart rasant, dass ich nicht mehr mit kam und mich in den von ihr gelegten falschen Fährten verirrte. Und das ist etwas, das ich nicht so recht leiden kann. Wenn ich beim Lesen merke, dass mir irgend etwas entgangen zu sein scheint, blättere ich durchaus auch noch mal zurück. Das ist bei einem Hörbuch, zumal einem gekürzten, nicht so ohne weiteres möglich. Über eine ungekürzte Fassung bei Audible hätte ich mich da also sehr gefreut. Leider gibts dieses Buch dort aber auch nur gekürzt.

Das nächste HB, das von mir nun in Angriff genommen wird stammt von Paul Cleave und heißt Der siebte Tod. Natürlich wieder ein ungekürztes. Und was hierbei absolut faszinierend ist, ist nicht nur die Synchronstimme von Nicolas Cage, sondern auch die Einblicke in das Innenleben eines Serienkillers. Ich hab schon mal probegehört, da liest “Nicolas Cage” in der Ich-Form als Frauenmörder... Gänsehaut pur...

Inside 7 # 4

klick zu Annelie

aus der Küche... weht gleich ein Duft von frisch Aufgewärmtem – Reste von gestern
eines meiner Lieblingsdinge ist... immer das gerade neueste Teil – momentan freue ich mich auf das Auspacken zweier Osterpäckchen...
ich bin dankbar für... meine vielen lieben Freunde (das kann ich so stehen lassen und unterschreiben)
mir fehlt... manchmal die Zeit für so viele Dinge
unter meinem Schreibtisch... ganz hinten befindet sich ein Kabelsalat. Und an der Seite steht meine externe Festplatte.
schlechte Nachrichten... zeigen mir erst den Wert der vielen guten. Gerade in diesem Jahr schätze ich den Wert guter Nachrichten schon extrem hoch ein...
ich wünschte mir... oft nicht so hilflos zu sein und durch bloßen Willen vieles zum Guten wenden zu können. Und da kommt mir gerade das “Hex-Hex” einer bekannten und beliebten Kinderbuch-Figur in den Sinn, unzählige Male von Kassetten gehört Funktioniert nur leider nicht...

30.03.2010

Zwar nicht schottisch, sondern irisch...

... aber einfach traumhaft schön...

lord_of_the_dance

Diese Karten hatte ich zu meinem Geburtstag letzten Oktober bekommen – für den heutigen Abend. Die ganze Zeit habe ich mich darauf gefreut, und nun ist es schon vorbei Michael Flatley war natürlich nicht mehr dabei, ich glaube, er tritt gar nicht mehr auf, aber auch ohne ihn war die Show einfach der reinste Wahnsinn!

lord1

Leider war es verboten, während der Show zu fotografieren, und ich hätte ohnehin nur verwackelte Bilder bekommen, weil es sehr schwer ist, die Musik in meinem Blut zum Stillstand zu bringen – so habe ich nur ein Foto der Bühne bevor alles begann...

lord2

... und dieses Shirt zum Andenken, aber auch Tragen

So, auch wenn ich noch voller Eindrücke bin, so hoffe ich doch, gleich einzuschlafen, denn um 05.00 Uhr ist die Nacht wieder zu Ende. Und da nun unser Computersystem fertig umgestellt ist, habe ich Berge von Arbeit weg zu arbeiten... In diesem Fall ist es mal wieder nicht so gut, dass in dieser und in der nächsten Woche je ein Feiertag die Arbeitstage zusätzlich reduziert... Wenn mir nur dieser irische Song langsam aus dem Kopf gehen würde...

28.03.2010

Ausgehört: Eisnacht – S. Brown

Sandra Brown
Eisnacht
Krimi
Dauer: 6 Std., 38 Min
gesprochen von Hansi Jochmann

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Das Grab für die junge Millicent Gunn ist nur ein Provisorium. Anders als die vier anderen Frauenleichen kann der Körper der grazilen 18-Jährigen auf dem unheimlichen Friedhof in den Bergen North Carolinas momentan nicht tiefer als in eine flache Kuhle eingegraben werden. Es ist einer der strengsten Winter in der Region, der Boden ist gefroren, und der vorhergesagte Schneesturm wird die Situation noch verschlechtern. Für Ben Tierney, der mit einer Schaufel bei den Gräbern der ermordeten Frauen steht und „etwas zu erledigen hatte, was keinen Aufschub duldete“, schafft das unberechenbare Wetter eine missliche Situation. Denn er muss so schnell wie möglich weg von den grausigen Gräbern.

Durch die eisige Kälte kämpft sich Tierney zu seinem Wagen. Als der nicht anspringt, muss er auf der Straße zu Fuß weiterstolpern. Dabei wird er vom Wagen Lilly Martins erfasst, der gerade von ihrem Ex-Mann in ihrer gemeinsamen Hütte eine Szene gemacht worden ist. Vor dem Schneesturm suchen die Beiden Schutz in der Hütte -- wobei Lilly Martin schon bald hin- und hergerissen ist zwischen Faszination und Angst. Denn sie findet ein blaues Band bei Tierney -- ein ebensolches Band, wie es an den Stellen gefunden wurde, an denen die ermordeten Frauen verschwunden waren. Was hat der faszinierende Mann, mit dem die geschiedene Frau einst eine heiße Affäre hatte, mit den Morden zu tun? Und hat er sich vielleicht sogar absichtlich vor den Wagen geworfen, als Teil seines perfiden, mörderischen Plans?

Hansi Jochmann, eine Vorleserin, die man/frau sich merken sollte, denn an ihrer Leistung habe ich absolut nichts auszusetzen. Wir sehen also: Es gibt auch Frauen, die sehr gut vorlesen können!

Das Buch selbst ist nicht so vorhersehbar, wie man denken könnte, und als mir beim Schlusssatz die Tränen kamen, war klar, dass dieses HB wieder einmal die Note “1” erhalten kann. Mehr verrate ich aber nicht – hört es euch selbst an!

Auf meinen iPod sind von Sandra Brown noch Warnschuss und von Simon Beckett Leichenblässe gewandert... – aber es sind auch noch ein paar andere HB darauf. Mal sehen, was ich mir morgen früh anstelle

Rosenzöpfchen vs. Stiefmütterchen – Socken 10/2010

socken10

KLICK

Sockendaten

Material: Stiefmütterchen von Ewa 
Nadeln: 2,25 zuerst Harmonische KnitPro, dann Bambus
Anschlag: 8 M toe-up
Spitze: Sternspitze
Muster: Rosenzöpfchen 
Ferse: Käppchenferse
Bündchen: 2 M re, 2 M li 
Größe 38/39
Verbrauch: 60 g

Dieses Paar Socken hat ein wenig gedauert diesmal. Es lag vor allem daran, dass ich Elastikgarn von Ewa verwandt habe, etwas dunkler, mit Harmonischen KnitPro-Nadeln begonnen habe und zudem nur abends stricken kann. Das Resultat war, dass ich ziemlich rasch nichts mehr gesehen und mit den Nadeln oft daneben gegriffen habe. Das Muster eignet sich jetzt auch nicht unbedingt hervorragend für nicht verzwirntes Garn... Aber geklappt hat es ja trotzdem, und die Socken passen und gefallen mir. Für den zweiten Socken habe ich dann Bambusnadeln genommen, und es ging ungleich flotter voran

26.03.2010

Ausgehört: Projekt Babylon – A. Wilhelm

Andreas Wilhelm
Projekt Babylon
mystisch-wissenschaftlicher Thriller
Dauer: 13 Std., 10 Min. (ungekürzt)
gelesen von: Gerd Köster

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Im Languedoc verfällt ein Schäfer plötzlich dem Wahnsinn. Und drei Forscher geraten in Lebensgefahr, als sie der Lösung des Rätsels um eine geheimnisvolle Höhle in Südfrankreich immer näher kommen...

Blitz und Donner über den Bergen des Languedoc reißen einen Schäfer aus dem Schlaf. In einer Felshöhle sucht er Schutz vor dem drohenden Unwetter, doch als er sie wieder verlässt, ist er dem Wahnsinn verfallen. Sofort wird das Gebiet um die Felsen abgesperrt und streng bewacht. Was hat es mit der geheimnisvollen Höhle auf sich, deren Wände mit rätselhaften Botschaften in allen Sprachen der Welt versehen sind? Und woher rührt das eigenartige Leuchten tief in ihrem Inneren? Im Auftrag der UN machen sich ein englischer Historiker, ein französischer Ingenieur und eine attraktive, aber eigenartig unnahbare deutsche Sprachwissenschaftlerin daran, die mysteriösen Inschriften zu entschlüsseln.
Schon bald heften sich Freimaurer und okkulte esoterische Zirkel an ihre Fersen. Und je näher die drei Forscher der Lösung des Mysteriums kommen, desto bedrohlicher wird ihre Lage. Da wird die junge Deutsche plötzlich von einer skrupellosen Sekte entführt...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

Ganz ehrlich? ich war skeptisch. Gerade bei Debütromanen hatte ich mitunter Pech und einen weniger guten erwischt. Doch diesmal bin ich angenehm überrascht. Andreas Wilhelm überzeugt durch interessante Handlungsstränge, die von viel Recherche zeugen und bis auf den Schluss auf Schießereien verzichten können. Froh war ich, dass ich mir die Hörbuch-Version in ungekürzter Fassung gegönnt habe anstelle des gedruckten Werkes, weil viel Französisch und Latein darin vorkommt und ich beider Sprachen nicht mächtig bin. Außerdem haben einige Gesprächsrunden einen etwas langatmigen Charakter, was ich aber im Stau stehend dann doch hinnahm.

Und wieder einmal hatte ich den richtigen Riecher - es war spannend bis zum Schluss!

Da ich in der nächsten Zeit gerade an den Wochenenden etliche Kilometer abreißen werde, bin ich froh, auf eine umfangreiche HB-Bibliothek zurückgreifen zu können Darunter sind auch etliche HB, die von Frauen gelesen werden. Da ich verschiedentlich gefragt wurde: Meine persönliche Vorliebe sind lesende Männer, das ist eine absolut subjektive Einschätzung, einfach weil ich die schlimmsten Fauxpas’ bisher bei weiblichen Leserinnen erfahren habe. Das heißt aber nicht, dass es keine guten Sprecherinnen gäbe! Mechthild Großmann z.B. ist eine. Und mein Lieblingsleser ist Simon Jäger.

21.03.2010

Auf den Nadeln: Wisteria “Rosalie”

IMG_1753

KLICK

Jetzt ist es soweit, und ich konnte die Ärmel stilllegen. Und bei meiner Wisteria wird es nun auch langsam rosa Ich verwende das Februar-Special von Melanie namens “Rosalie”. Hier habe ich erst einmal das Garn gekappt und ein Stück heraus geschnitten. Das sende ich morgen an Melanie, damit sie mir das Garn für die Ärmel zusammen stellen kann. Ich freue mich schon. Das wird ein superschöner Pulli

Ausgehört: Die Spur der Hebamme (2) – S. Ebert

Sabine Ebert
Die Spur der Hebamme (Teil 2 der Reihe)
Historischer Roman
Dauer: 7 Std. 41 Min. 
Sprecherin: Elke Schützhold

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Sachsen im Jahre 1173: Die Hebamme Marthe und ihr Mann, der Ritter Christian, könnten mit ihrem Leben glücklich sein, doch da erreicht sie eine schlimme Nachricht: Randolf, Christians ärgster Feind, ist aus dem Heiligen Land zurückgekehrt. Und damit nicht genug: Eines Tages taucht im Dorf jener fanatische Beichtvater auf, dem Marthe und ihre Fähigkeit, die Menschen zu heilen, schon lange ein Dorn im Auge sind. Nur zu gern ergreift er die Gelegenheit, die Hebamme zu denunzieren. Christian will seine Frau in Sicherheit bringen, doch zu spät: Marthe muss sich wegen Hexerei vor einem Kirchengericht verantworten ...

Wenn ich lange Strecken fahre, kann ich auch viel Hörbuch hören. Gestern war ich fast 7 Stunden auf Deutschlands Autobahnen unterwegs...

Zum Glück gibt es die Reihe von Sabine Ebert noch als gedruckte Ausgabe in meinem SuB, denn das Hörbuch ist Dank der Vorleserin grottenschlecht. Die Bewertung oben neben dem Cover errechnet sich aus dem Roman an sich (8/10 Punkte) und der Leistung der Vorleserin (3/10 Punkte).

Vielleicht habe ich es schon einmal angemerkt, aber mir ist noch kaum eine Vorleserin “begegnet”, die an einen männlichen Kollegen heran reicht. Teils liegt es natürlich an der Stimme an sich, denn eine weibliche Stimme kann einfach keinen Mann mit volltönender Stimme glaubhaft sprechen. Aber hier ist mir noch mehr aufgefallen. Im Gegensatz zu z.B. Simon Jäger, bei dem ich immer das Gefühl habe, als habe er das Buch schon mindestens 3x gelesen, weil er BEVOR erwähnt wird, dass der Protagonist gerade flüstert, bereits von Beginn seiner Rede an die entsprechende Passage flüstert... sind Elke Schützhold hier mehrere Fehler unterlaufen. Am Schlimmsten fand ich aber, dass sie dem Markgrafen Otto eine “Omastimme” gab!!! Das war einfach nicht mehr anzuhören.

Ich habe zwar auch noch das dritte Buch als Hörbuch hier liegen... aber das wird auch von Elke Schützhold gelesen... ich denke nicht, dass ich mir das antun werde.

19.03.2010

Kurzrezi: Ein eisiger Tod – I. Rankin

Ian Rankin
Ein eisiger Tod
Ein John-Rebus-Roman
Schottischer Krimi
Goldmann
TB, 413 Seiten
ISBN: 344245428X

Bewertung:

Klappentext:

Die Tochter eines reichen Lords ist verschwunden, und ihre vermeintlichen jugendlichen Entführer haben Selbstmord begangen: Eine Katastrophe polizeilicher Ermittlungsarbeit und Detective Inspector John Rebus Ansporn genug, die wahren Hintergründe dieser Tragödie aufzudecken. Alle Spuren weisen auf eine Verschwörung hin, die bis in die höchsten politischen Ämter Schottlands zu reichen scheint. Und tatsächlich werden nicht nur Rebus' Nachforschungen behindert, plötzlich ist auch sein Leben in größter Gefahr...

Die Bewertung ist mir diesmal sehr schwer gefallen. Eines Teils gefällt mir der Schreibstil von Ian Rankin immer besser, und ich sehe den arbeitswütigen, etwas herunter gekommenen und “versoffenen” Detective direkt vor mir und kann seinen Drang für Recht und Ordnung zu sorgen absolut nachempfinden; andererseits jedoch bin ich bei diesem Roman nicht so ganz mit gekommen. Politik ist mir einfach zu hoch und die Verwicklungen von Scottish Office und anderen staatlichen Institutionen und deren Spitzenmänner, die untereinander küngeln und Scheinfirmen errichten und unschuldige Menschen in den Selbstmord treiben... nun ja – da ist mir ein handfester Krimi mit einem Motiv wie Liebe, Eifersucht oder Geld doch lieber. Aber wer weiß, vielleicht ist ja der nächste Krimi in dieser Reihe wieder besser...

Welches Buch ich mir als nächstes vom SuB greife, weiß ich noch nicht so genau... Morgen fahre ich erst mal zu meiner Tochter – habe vorhin mit ihr telefoniert. Da bleibt zum Lesen eh keine Zeit. Und für heute Abend hab ich ja noch einen Rest in den britischen Meistererzählungen

Freitagsfüller # 51

klick zu Barbara

1. Eine Tasse Tee hat vielfältige Eigenschaften. Sie kann beruhigend wirken, entkrampfend oder anregend, wärmen und entspannen und vermittelt ein Stück Lebensqualität. Ich liebe meine Tasse Tee mit Milch und Zucker am Nachmittag, und auch, wenn ich keine Scones dazu esse, so ist dies doch etwas absolut Englisches, das ich tagtäglich pflege

2. Immer, wenn wir in Ford Augustus angekommen sind und unsere Freunde besuchen, gibt mir das ein besonderes Gefühl von zuhause.

3. Alles hat eine Schönheit, nur die Wurst hat zwei – ach nein, das war ja das Ende aber ehrlich, worin z.B. im Kuhdung Schönheit stecken soll... also das entzieht sich meiner Kenntnis.

4.  Das Schönste im Juni ist für mich immer der Geschmack von Erdbeeren.

5. Kunst bedeutet für mich Malerei, Bildhauerei, Töpferei, aber auch Sticken, Nähen und andere Arten von Handwerk und Handarbeit. Es gibt auch in jedem Beruf Künstler, und oft kommen sie im Kleinen zum Vorschein.

6.Gleich bestellen und später bezahlen” wird von vielen Online-Anbietern oft propagiert. Aber ehrlich, man kann sich da leicht auch verzetteln. Darum kaufe ich mir nur, was ich auch gleich bezahlen kann. Ich hasse es nämlich, Schulden zu machen...

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Weiterstricken an meiner Wisteria, morgen habe ich entweder eine Fahrt zu meinen Kindern oder Shoppen geplant und Sonntag möchte ich mich ausruhen. Diese Woche war hart, ich brauche einfach ein paar Stunden, in denen ich mich nur um mich kümmern kann!

18.03.2010

Ausgehört: Kalte Asche – S. Beckett

Simon Beckett
Kalte Asche
Thriller
Dauer: 7 Std. 29 Minuten
Sprecher: Johannes Steck

Bewertung:  

Inhaltsangabe (Amazon):

Merkwürdig sieht die verbrannte Leiche aus, die der forensische Anthropologe David Hunter auf der abgelegenen Hebriden-Insel Runa zu Gesicht bekommt. Durch die unglaubliche Hitze des Feuers ist sie fast gänzlich zu Asche zerfallen -- bis auf Beine und Füße, die fast unversehrt in den Raum ragen. Auch in der Umgebung des unmittelbaren Tatorts hat das Feuer kaum Schaden angerichtet: anders als wenig später, als das Gemeindehaus der Insel, ein Wohnwagen mitsamt des darin wachenden Polizisten und ein Boot inklusive einer allzu neugierigen Reporterin in Flammen aufgehen. Denn auf Runa treibt ein unheimlicher Mörder sein Unwesen, der im Schatten des Rauchs seine dunkle Vergangenheit verbergen will. Bei der Suche nach der Wahrheit sind David Hunter, der Dorfpolizist und sein pensionierter Kollege ganz auf sich allein gestellt. Nach einem Sturm ist Runa von der Außenwelt abgeschnitten...

Dieses zweite Buch von Simon Beckett ist, auch wenn das fast nicht möglich ist, noch besser als das erste “Die Chemie des Todes”. Es war so spannend, dass ich wieder mal nicht aufhören konnte, das HB zu hören.

Seltsam fand ich allerdings, dass ich während ich gestern im Stau stand und dem HB lauschte, plötzlich an einen Film denken musste, den ich vor Jahren gesehen habe... Der Titel lautete so ähnlich wie Summerset oder Summersby, und es ging um eine Anomalie im Blut eines Mädchens und deren Eltern (Irgendwie kam mir “Salzwasser im Blut” in den Sinn). Wie ich darauf gekommen bin, weiß ich nicht, aber das war der Punkt, an dem ich ahnte, wer der Mörder ist. Nur auf ZWEI Mörder bin ich nicht gekommen...

Eigentlich hätte ich für das Buch 11/10 Punkte vergeben können, und ich denke, ich werde mir das Buch auch noch zum Lesen kaufen. Wahrscheinlich erwarte ich zu viel von meinen Vorlesern... Hab mich ein wenig geärgert, dass die wenigen Gälischen Worte auch hier wieder buchstäblich gelesen wurden

Drei am Donnerstag # 10

klick zu Kirstin

1 . Was würdest du auf gar keinen Fall bloggen?

Ich schließe mich hier Kirstins Meinung an. Auch ich habe zu meinen Mitbloggern enorm großes Vertrauen und blogge sicherlich Manches, das andere nicht bloggen würden. Aber zu persönlich werde ich dann doch wieder nicht. Es gibt Dinge, die tritt man nicht breit. Schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Aber Freunden vertraue ich solche Dinge an – im persönlichen Gespräch.

2. Welche Charaktereigenschaft schätzt du an dir selbst am meisten?

Das ist jetzt aber eine schwierige Frage... Vielleicht, dass man sich auf mich verlassen kann? So eine Eigenschaft finde ich zumindest bei anderen immer sehr positiv.

3. An welchen Geruch aus Deiner Kindheit erinnerst Du Dich besonders gern?

Hatten wir diese Frage nicht schon mal? Und hatte ich nicht mit dem U-Bahn-Geruch geantwortet? Aber vielleicht war das auch in einem anderen Stöckchen oder so... Jedenfalls ist das der herausragendste Geruch, den ich unweigerlich mit meiner Kindheit verbinde.

17.03.2010

Inside 7 # 3

klick zu Annelie

vor dem fenster... beginnt es dunkel zu werden
gerade bemerkt... ich hab noch meine Jacke an! und dabei ist es heute richtig warm gewesen... es liegt nur daran, dass ich ganz schnell an den Rechner gestürzt bin
ich würde jetzt gerne... bei meiner “kleinen” Tochter sein...
nicht vergessen... meine Große und den Sohnemann anrufen!
ich lese gerade... “Ein eisiger Tod” von Ian Rankin
ich trage... manchmal ganz schön viel Verantwortung...
ich hoffe... alles wird gut... Gerade mache ich mir um meine Jüngste sehr viele Gedanken und richtig Sorgen

16.03.2010

Angeschlagen

habe ich vor dem Wisteria-Pulli noch dieses Paar Socken:

socken10a

Wieder ein Paar Socken für mich aus Ewas Elastik-Garn mit Namen Stiefmütterchen. Auch wenn das Muster hier nicht sehr gut zu erkennen ist – es ist das Rosenzöpfchen-Muster von Hilda.

So, und ich denke, ich habe noch ein wenig Zeit für die MaPro meiner künftigen Wisteria bevor ich ins Bett falle.

Morgen ist wieder Außendienst angesagt, und es dürfte spät werden...

Übrigens habe ich hier in die Seitenleiste ein Musik-Widget von Amazon eingefügt. Darin enthalten ist das neueste Album von Amy MacDonald. Wer reinhören möchte, bitte nach unten scrollen und im Widget auf “Start” drücken. Dort könnt ihr das Album in mp3-Format auch downloaden, so ihr wollt

15.03.2010

Ent oder weder

Bei Ute hab ich ein Stöckchen entdeckt. Kann sein, dass ich das schon mal hatte, vor Urzeiten, aber ich mach trotzdem noch mal mit. Der Mensch ändert sich ja auch.

Coke oder Pepsi – keines von beiden - lieber Mineralwasser
Tee oder Kaffee? – beides. Morgens Kaffee, später Tee
Chips oder Schokolade? – wenn ich mich entscheiden MUSS, dann Chips, aber die esse ich auch nur ca. 2x im Jahr
Sommer oder Winter? – Sommer
englisch oder amerikanisch? – britisch! - Und wenn da noch eine Unterscheidung möglich ist, dann schottisch!!!
Filme oder Serien? – Filme
Rosen oder Nelken? – Rosen
Blau oder Grün? – grün
Rot oder Rosa? – rot
Gold oder Silberschmuck? – Gold
Hund oder Katze? – bei anderen ist mir das egal - ich selbst möchte kein Haustier
Meer oder Berge? – Berge
Norden oder Süden? – Nordwest
Kochen oder Backen? – Kochen
Heimat oder Fremde? – sowohl als auch; ich fühle mich überall dort wohl, wo liebe Menschen sind
shoppen oder essen gehen? – essen gehen natürlich
Sonne oder Regen? – Sonne
Geographie oder Geschichte? – Geschichte
E-Mails oder Briefe? – E-Mails
Fisch oder Fleisch? – Fisch
Nudeln oder Kartoffel? – Ich esse beides gleich gern, genauso wie Reis...
schwimmen oder wandern? – wandern
Rock-oder Popmusic? – Rock - bin ein Rocker
Karo oder Streifen? – kommt drauf an...
Elvis Presley oder Michael Jackson? – weder noch...
Actionfilme oder Science Fiction? –Actionfilme
Amerika oder Canada? – dann wohl eher Canada
Bloggen oder Chatten? – Bloggen
Wurst oder Käse? – Käse
Laubbäume oder Palmen? – völlig Wurscht 


14.03.2010

Socken 09/2010 – Regenbogen-Frühlingszopf

socken9d

Sockendaten

Material: Drachenwolle “Gänseblümchen”
Nadeln: 2,25 Harmonische KnitPro 
Anschlag: 8 M toe-up
Spitze: Sternspitze
Muster: Regenbogen-Zopf von Sonja 
Ferse: Käppchenferse
Bündchen: 1re, 1li – dann locker abgekettet 
Größe 38
Verbrauch: 64 g

socken9

socken9c

aus dem Album “A Curious Thing”
Das läuft bei mir gerade hoch und runter...

Liebe Sonja, ich danke dir für die schöne Anleitung, die sich ganz leicht nachstricken ließ. Nun kann ich guten Gewissens im Mai in Schottland nach einer Wandertour ein altes Paar Socken ausrangieren

Ausgehört: Der Täter – J. Katzenbach

John Katzenbach
Der Täter
Thriller
Dauer: 17 Std. 45 Min (ungekürzt)
gelesen von: Simon Jäger

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Miami 1995. Als seine Nachbarin Sophie Millstein erdrosselt aufgefunden wird, ist Detective Simon Winter klar, dass ihre Angst berechtigt war: Tags zuvor hatte die Holocaustüberlebende ihm verzweifelt berichtet, ihr sei der Schattenmann begegnet - jener Nazi-Scherge, der damals untergetauchte Juden ans Messer lieferte. Ist er zurückgekehrt, um die letzten Zeugen seiner Taten zu beseitigen?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Ich merke schon: John Katzenbach mutiert zu einem meiner Lieblingsautoren . Diesmal habe ich nicht nur während des Autofahrens gehört, sondern auch gestern und heute beim Stricken. Ich konnte mal wieder nicht aufhören. Untrügliches Zeichen dafür, dass meine Bewertung überdurchschnittlich gut ausfällt. Außerdem habe ich keinerlei Probleme gehabt, mich mit einigen der Protagonisten anzufreunden. John Katzenbach ist hier wieder ein super Thriller gelungen, trotz des unerfreulichen Themas, um welches ich sonst gern einen großen Bogen schlage.

ich konnte mich zwar beherrschen und die Tränen am Ende tapfer hinunterschlucken, aber es hätte nicht viel gefehlt, um ein paar Kleenex aus der Box zu ziehen... Und Simon Jäger war wieder Spitzenklasse im Vorlesen!

Ein Hörbuch-Guthaben habe ich noch bei Audible... Mal sehen, was ich mir nun für ein Hörbuch aussuche... Außerdem habe ich noch eine Reihe ungehörter Bücher auf der Festplatte. Doch bevor ich mich entscheide, muss ich erst mal ein bisschen nachdenken...

@ Reginsche

Du hast recht, dass die Jacke leger ist, sie liegt nicht an, aber genauso sollte sie auch sein. Als zu weit würde ich sie allerdings nicht ansehen - ich trage sie zudem dann auch meist offen... Und ich fühle mich wohl darin. Viel wohler als in der Harwood

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...